Vorteile, die nur VWP-Länder genießen

VWP - Das Visa Waiver Programm erlaubt es Bürgern bestimmter Länder, ohne Visum in die Vereinigten Staaten zu reisen. Aktuell stehen 38 Länder auf der Liste der Staaten, deren Bürger im Rahmen des Programms für bis zu 90 Tage in die USA reisen können, wenn ihr Aufenthalt touristischen oder geschäftlichen Zwecken dient. Wer im Rahmen des VWP reisen möchte, sollte sich im Elektronischen System für Reisegenehmigungen um eine ESTA bemühen, bevor er seine Reise antritt.


Vorteile die nur VWP-Länder genießen

Woher kommt das Konzept des VWP und warum wurde es entwickelt?

Das VWP hat seinen Ursprung im Jahr 1986 und wurde ins Leben gerufen, um Besuchern der USA, die eine kurze Zeit im Land verbringen wollen, die Organisation ihrer Reise zu erleichtern. Der erste Staat, der dem VWP beitrat, war das Vereinigte Königreich. Kurz darauf folgten Japan, Frankreich, Italien, die Niederlande, Schweden, die Schweiz und Westdeutschland. 1991 schlossen sich weitere europäische Länder dem VWP an, darunter Österreich, Belgien, Dänemark und Spanien.

Der Weg, um eine Reise im Rahmen des VWP antreten zu können Diejenigen, die über eine genehmigte ESTA verfügen, können visumfrei in die USA reisen. Um in den Genuss aller Vorteile zu kommen, die die Teilnahme am VWP bietet, sind folgende Bestimmungen zu beachten:

  1. Der Antragsteller muss Bürger eines VWP-Landes sein, wobei die Anerkennung des VWP-Status durch die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika erfolgt. Darüber hinaus ist ein gültiger Reisepass eine unbedingte Voraussetzung, um die USA als Tourist oder aus geschäftlichen Gründen besuchen zu können.
  2. Bestätigte Reisegenehmigungen sind ab dem Tag der Ausstellung für zwei Jahre gültig, oder bis zum Ablaufdatum des Reisepasses.
  3. Während der meist zweijährigen Gültigkeit der ESTA kann der Inhaber der Reisegenehmigung mehrfach in die USA reisen, ohne einen Neuantrag stellen zu müssen.
  4. Dabei sollte ein angemessener Zeitraum zwischen den jeweiligen Einreisedaten liegen. Darüber hinaus ist keine Verlängerung des Aufenthalts vorgesehen.

Liste der Länder, die am Visa Waiver Programm teilnehmen:

Mit Stand 2018 sind Bürger der folgenden 38 Länder berechtigt, eine Genehmigung zur visumfreien Einreise in die Vereinigten Staaten zu beantragen:

1. Andorra
2. Australien
3. Österreich
4. Belgien
5. Brunei
6. Chile
7. Tschechien
8. Dänemark
9. Estland
10. Finnland
11. Frankreich
12. Deutschland
13. Griechenland
14. Ungarn
15. Island
16. Irland
17. Italien
18. Japan
19. Lettland
20. Liechtenstein
21. Litauen
22. Luxemburg
23. Malta
24. Monaco
25. Niederlande
26. Neuseeland
27. Norwegen
28. Portugal
29. San Marino
30. Singapur
31. Slowakei
32. Slowenien
33. Südkorea
34. Spanien
35. Schweden
36. Schweiz
37. Taiwan
38. Vereinigtes Königreich

Vorteile, die Bürger von VWP-Ländern genießen

Wenn Sie Bürger eines VWP-Landes sind, sind sie in der glücklichen Lage, kein Visum beantragen zu müssen, wenn Sie die USA besuchen wollen. Sie müssen weder stundenlang Formulare und andere Papiere ausfüllen noch viel Geld für die Bearbeitung derselben ausgeben, wenn sie im Besitz eines Reisepasses eines VWP-Landes sind. Das VWP ermöglicht die Einreise in die Vereinigten Staaten, ohne dass all die Behördengänge notwendig wären, die zum Erhalt eines konventionellen Visums erforderlich sind. Diejenigen, die des Öfteren in die USA reisen, profitieren besonders von diesen Erleichterungen.

Es sei außerdem erwähnt, dass Besucher aus VWP-Ländern während ihres Aufenthalts in den Vereinigten Staaten problemlos einen Kurztrip nach Kanada, Mexiko oder Island unternehmen können.